top of page
  • Fabia Zermin

Häufige Fragen betreffend Hypnobirthing

Im Folgenden habe ich Dir die häufigsten Fragen, die Kund:innen betreffend Hypnobirthing und meinen Kursen haben, zusammengestellt.



Warum sollte ich mich für Hypnobirthing entscheiden und nicht für einen normalen Geburtsvorbereitungskurs?

Grundsätzlich haben meiner Meinung nach beide Kursarten ihre Vor- und Nachteile! Der Fokus beim Hypnobirthing ist ganz klar beim Positiven: wir werden nicht über all die Sachen, die schief gehen könnten, reden. Falls du dich also dafür interessierst, wärst du bei einem Standart-Kurs besser aufgehoben. Aber falls nicht kann ich dir aus meiner eigenen Erfahrung, persönlich wie auch beruflich, versichern, dass du in dem Kurs viele Erkenntnisse haben wirst, du einen neuen Mindset kultivieren kannst und viel leichter und vorfreudiger der Geburt entgegensiehst.



Sind deine Kurse krankenkassen-anerkannt?

Viele Versicherungen übernehmen teilweise die Kosten für Geburtsvorbereitungskurse. Meistens müssen diese dafür allerdings von Hebammen geleitet worden sein. Ich bin momentan im Prozess, meine Kurse durch qualitop zertifizieren zu lassen. Sobald dies der Fall ist werden bis zu 80% vom Kurs von der Zusatzversicherung übernommen.



Ich kann mir den Kurs beim besten Willen nicht leisten. Was kann ich machen?

Melde dich bei mir! Ich habe bis jetzt noch immer eine Lösung gefunden. Falls du eine Kulturlegi hast, gebe ich dir auf jeden Fall 30% auf alle meine Angebote!



Brauche ich zusätzlich noch einen klassischen Geburtsvorbereitungskurs?

Nein, brauchst du nicht. In meinen Hypnobirhting Kursen bekommst du alles an die Hand, was du brauchst.



Muss ich mit meinem Partner kommen oder kann ich auch ohne ihn kommen?

Grundsätzlich ist es von Vorteil, wenn dein Geburtsbegleiter (und das muss nicht unbedingt dein Partner sein!) mit von der Partie ist. Aber du kannst natürlich auch alleine kommen!



Was ist Hypnose?

Hypnose ist ein natürlicher Zustand der Entspannung und des Fokus. Du erlebst ihn mehrmals täglich auf natürliche Art und Weise, zum Beispiel beim Lesen, Autofahren, Musikhören. Du kannst jederzeit in deinen dir gut bekannten Alltagszustand zurückkehren, kannst reden, alles hören, und jederzeit die Augen öffnen.



Ab welcher Schwangerschafts-Woche kann ich den Kurs besuchen?

Grundsätzlich ist der Kurs für alle Schwangerschafts-Stadien offen! Die meisten besuchen den Kurs zwischen der 20. und 34. Schwangerschaftswoche. Bist du weiter fortgeschritten, würde sich ein Einzelcoaching mehr anbieten.

3 Ansichten0 Kommentare
bottom of page