top of page
  • Fabia Zermin

Loslassen

Diese Texte von Frederick Leboyer haben mich zutiefst berührt. Geht es dir ähnlich?



Loslassen - Frederick Leboyer

LOSLASSEN Wenn du wirklich begriffen hast, was das ist Loslassen, Hingabe wenn alles in deinem Körper offen, frei und entspannt ist, auch der Mund, der Hals, die Hände, die Augen, dann brauchst du im Grunde nichts mehr zu tun. Es ist wie in der Liebe öffne Dich und lasse es geschehen Lass das Kind zur Welt kommen. Es genügt schon, dass Du ihm nichts entgegensetzt dass Du dich nicht fürchtest, Dich nicht verwirren lässt von der Kraft, der ungeheuren Gewalt mit der das Kind geboren werden will. Es ist Dein höchstes Opfer, Dein vollkommener Verzicht. Etwas in dir muss dem Kind sagen können: Ja verlass mich. Das ist das Leben. Vor dir. Nimm es Frederick Leboyer Lass los. Gib dich ihr hin, dieser Welle. Freue dich. Auf euer Kind. Freue dich, auf den Neubeginn. Lass los. Gib dich ihr hin, dieser Kraft. Entspanne dich. Atme für dich und dein Kind. Lass los. Gib dich ihm hin, diesem Glück. Liebe dich, dafür, wie gut du das machst. Lass los. Gib dich ihm hin, diesem Schmerz. Öffne dich. Für euer Kind. Öffne dich, für den Neubeginn.

1 Ansicht0 Kommentare
bottom of page